REDNITZHEMBACH -- Offener Brief an meine Schafkopfrunde.

Rednitzhembach - Liebe Schafkopffreunde. Corona hat unser aller Leben durcheinander gewirbelt. Vieles ist nicht mehr so wie es war. Das betrifft auch unsere Schafkopfrunde.

  • Ein Blick in unsere Schafkopfrunde

    Ein Blick in unsere Schafkopfrunde

Da es durch den Mindestabstand von 1.50 m, nicht absehbar ist, wann sich unsere gemütliche Runde wieder treffen kann, habe ich mich nun entschlossen, die Kartelrunde aufzulösen. Dieser Schritt ist mir nicht leicht gefallen, da wir immer eine gesellige und  lebendige Gruppe waren, die durch die vielen Jahre gut zusammengewachsen ist.

Leider habe ich nicht von allen eine Adresse, darum verabschiede ich mich nun mit einem herzlichen Dankeschön von jedem einzelnen von Euch auf diesem Wege.

Bleibt gesund und munter, wie ihr es immer wart und kommt weiter gesund durch die Pandemie.

Euere Babette Gillmeier

 

Von: Babette Gillmeier (Ehrenamtliche Mitarbeiterin), Montag, 13. Juli 2020 - Aktualisiert am Montag, 13. Juli 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Karteln am Montag« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/karteln-am-montag
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.