SPD Stadtrat Dieter Goldmann berichtet: Unser Gewerbeverein 9045x – 10 Jahre Spitze!

Nürnberg/Worzeldorf - Liebe Bürgerinnen und Bürger, zwei Jahre mussten wir in unseren Stadtteilen warten, bis unser Gewerbeverein 9045x wieder mit einem öffentlichen Event, den X-Days, überraschte: Drei Tage lang, mit einer Kombination aus Sommer- und Weinfest am Freitag und Samstag, abgerundet von einem Weißwurstfrühschoppen am Sonntag, kamen Jung und Alt auf ihre Kosten.

  • Bildtext 01: Stadtrat Dieter Goldmann mit kurzer Rede bei der Eröffnung der X-Days des Gewerbevereins engagiert dabei

    Bildtext 01: Stadtrat Dieter Goldmann mit kurzer Rede bei der Eröffnung der X-Days des Gewerbevereins engagiert dabei
    © privat

Am Freitagabend durfte ich zum Start zusammen mit meinem Stadtratskollegen und Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas Grußworte an die Besucher und den Gewerbeverein richten. Natürlich ging mein Dank an alle Mitglieder des Gewerbevereins 9045X und vor allem an alle fleißigen Hände, die diese dreitägige Feier möglich machten: Das war Spitze. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und denken Sie daran: Lokal feiern – lokal einkaufen!

Das Stadtratstelegramm – der aktuelle Infoservice
An dieser Stelle wieder für unsere Bürgerinnen und Bürger mein Stadtratstelegramm:

+++ Schulausschuss bereitet sich auf neues Schuljahr vor +++
Auch im neuen Schuljahr werden Schüler, Lehrer, Eltern und Verwaltung wieder große Herausforderungen meistern müssen: Die Verwaltung bereitet sich aktuell schon wieder auf die kommenden Auswirkungen von Corona und Energiekrise vor. Zusätzlich gilt es, die rund 1.500 geflüchteten Schulkinder aus der Ukraine in unsere Schulen zu integrieren. Keine leichte Aufgabe – aber zusammen schaffen wir es.

+++ Bürgerinformationsveranstaltung zum Worzeldorfer Kreisel +++
Gut gefüllt war die Worzeldorfer Osterkirche als SÖR zur Informationsveranstaltung zum Worzeldorfer Kreisel eingeladen hatte. Neben den SÖR Experten stellte auch das betreuende Planungsbüro die Umbaumaßnahmen rund um den Kreisel vor. Ziel ist es, statt der Ampel mit den vielen Ampelschaltungen einen flüssigeren Verkehr durch den Kreisel fließen zu lassen.
Zaubern kann der Kreisel natürlich nicht, bei hohem Verkehrsaufkommen kann es natürlich zu Rückstauungen kommen. Bedenken von Bürgerinnen und Bürger betreffend Fußgänger und Radfahrer während der Baumaßnahmen wurden von SÖR aufgenommen und sollen besonders beachtet werden. Auch die Bedenken der Alt-Worzeldorfer, dass sie durch den flüssigeren Verkehr schlechter aus ihren Nebenstraßen kommen, wurden ernst genommen: Als SPD-Stadtrat sicherte ich mit der CSU zu, nach dem Bau des Kreisels eine Tempo 30 Regelung wie in Kornburg, Katzwang oder Herpersdorf prüfen zu lassen. Hoffen wir, dass die lange Bauzeit bald vorübergeht.

+++ Infos zur Gartenabfallsammelstelle +++
Die Planungen zum Kreisel haben ergeben, dass durch die Baumaßnahmen nicht mehr genügend Platz für die Gartenabfallsammelstelle zur Verfügung steht. Außerdem musste auch schon für die Zeit während der Bauarbeiten für eine Ausweichstelle gesucht werden.
Zusammen mit meinem Stadtratskollegen Harald Dix konnten wir Vorschläge – wie ein Platz im Kornburger Wohngebiet oder neben dem Worzeldorfer Friedhof – verhindern. Die jetzt von der Verwaltung gefundene Übergangslösung bei KOW in Kleinschwarzenlohe stellt aus unserer Sicht eine gute Variante dar. Vielen Dank an den neuen Leiter der Abfallwirtschaft in Nürnberg, Hans-Peter Kauppert, für seinen engagierten Einsatz. Nur über die Öffnungszeiten müssen wir noch einmal reden.

Beste Grüße und letzte schöne Sommertage wünscht Ihnen Ihr

Dieter Goldmann
Stadtrat der Stadt Nürnberg & Vorsitzender der SPD Worzeldorf 

Von: Dieter Goldmann, Dienstag, 30. August 2022 - Aktualisiert am Samstag, 03. September 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »SPD Ortsverein Worzeldorf« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/spd-worzeldorf
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.