"Unser Dorfladen" in Leerstetten wurde eine Klimaanlage gestiftet

Schwanstetten - Dank eines großzügigen Geschenks der Stiftung DH HDH Duale Hochschule Heidenheim hat "Unser Dorfladen" in Leerstetten eine große Sorge weniger.

  • Der Dorfladen in Leerstetten hat dank einer gestifteten Klimaanlage eine Sorge weniger.

    Der Dorfladen in Leerstetten hat dank einer gestifteten Klimaanlage eine Sorge weniger.
    © Andreas Hahn

Für den Dorfladen in Leerstetten ging dank der Stiftung DH HDH Duale Hochschule Heidenheim ein großer Wunsch in Erfüllung. Die Stiftung ermöglichte ihnen die Installation einer dringend benötigten Klimaanlage.  Eine ausreichende Durchlüftung des Einkaufsmarktes war in früheren Zeiten nicht immer gewährleistet.  So kam es an den heißen Tagen des vergangenen Sommers durchaus vor, dass zum Beispiel zum Verkauf angebotene Schokolade zu schmelzen begann.  Die Stiftung DH HDH Duale Hochschule Heidenheim besuchte mit ihren Mitgliedern Dr. Thomas Fürst und Gerd Kehrbach den Dorfladen, um sich nicht nur ein Bild von der Klimaanlage, sondern insbesondere auch vom Einkaufsmarkt zu machen. Vorgestellt wurde er ihnen von den Geschäftsführerinnen Kristina Stegbauer und Katharina Alves da Silva.

Der Kontakt zwischen Stiftung und Dorfladen kam durch Dr. Axel Zessin zustande, der Dr. Thomas Fürst und Gerd Kehrbach privat kennt und außerdem Mitglied des Beirats des Dorfladens ist. Die Stiftung fördert in erster Linie Projekte aus dem Bereich Forschung und Wissenschaft, doch zunehmend auch im sozialen Bereich. Für den Dorfladen sprach, dass er auch eine Funktion als Begegnungsstätte zwischen den Generationen hat.

Von: Andreas Hahn, Dienstag, 08. Dezember 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 09. Dezember 2020
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.