„Vereinsfahne“ so gut wie neu

Leerstetten / Schierling - Im Jahr 1994 wurde die Vereinsfahne der FF Leerstetten bei der Firma Kössinger in Schierling gefertigt. Nun, nach 26 Jahren »Dienstzeit«, wurde sie zum Jahreswechsel 2019/2020 kunstvoll restauriert.

  • Abholung der Vereinsfahne

    Abholung der Vereinsfahne
    © FF Leerstetten

  • Abholung der Vereinsfahne

    Abholung der Vereinsfahne
    © FF Leerstetten

  • Übergabe eines Präsents als Dankeschön

    Übergabe eines Präsents als Dankeschön
    © FF Leerstetten

  • Führung im Traditionsunternehmen

    Führung im Traditionsunternehmen
    © FF Leerstetten

Die »Rentnertruppe« der FF Leerstetten machte sich deshalb am 06.02.2020 auf den Weg, um die Fahne wieder abzuholen. Vor Ort kamen die Herren in den Genuss einer kleinen Führung durch das Traditionsunternehmen. Dass die Restaurierungsarbeiten nur mit vielen Arbeitsschritten, einem hohen Zeitaufwand und überwiegend in Handarbeit erfolgten, sorgte für Erstaunen bei den Feuerwehrlern.

Um den schönen Tag würdig ausklingen zu lassen, kehrte die Gruppe auf dem Rückweg im Gasthaus „Winklerbräu“ in Lengenfeld ein.

Von: Stefan Krug (Vorstand), Montag, 17. Februar 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 26. Februar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Leerstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffw-leerstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.