Wendelsteiner Pfadfinder haben ABENTEUER DAHEIM

Wendelstein - Als Ersatz für ihr abgesagtes Sommerzeltlager trafen sich die Wendelsteiner Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 15. und 16. August zu zwei Aktionstagen unter dem Motto „Abenteuer daheim“.

  • Das Pfadfinder-Gruppenbild auf Abstand und aus ungewöhnlicher Perspektive

    Das Pfadfinder-Gruppenbild auf Abstand und aus ungewöhnlicher Perspektive

  • Auf dem Bauernhof konnten die Kinder auch ein ganz junges Kälbchen kennenlernen

    Auf dem Bauernhof konnten die Kinder auch ein ganz junges Kälbchen kennenlernen

Nachdem bereits seit einigen Wochen wieder regelmäßige Gruppenstunden abgehalten werden konnten, war es nun die erste Aktion seit langem, bei der der ganze Stamm der DPSG Wendelstein teilnehmen konnte. Das große Sommerzeltlager im Elsass war bereits im März abgesagt worden, und auch die Alternative eines Zeltlagers auf dem Osterberg nahe Eichstätt musste schließlich verworfen werden. Um nicht ganz auf eine gemeinsame Aktion im Sommer verzichten zu müssen, planten die Leiterinnen und Leiter zwei Aktionstage in und um Wendelstein.

Am Samstag, dem 15. August, machte jede Altersstufe für sich eine Aktion. Die Wölflinge, die jüngste Gruppe mit 6 - 9-jährigen besuchten am Vormittag den Ziegler-Bauernhof in Sperberslohe. Dort standen Milchprodukte und insbesondere die Herstellung von Butter sowie das Graben nach Kartoffeln auf dem Programm. Ein besonderes Highlight war das Füttern und Melken der Kühe, wobei viele Kinder kaum noch zu bremsen waren. Am Nachmittag ging es weiter zum Kletterwald Straßmühle, wo die Kinder mehrere Stunden lang durch die Baumkronen turnen und Seilbahnen hinunterrutschen konnten.

Die 10 - 12-jährigen Jungpfadfinder hatten ein ähnliches Programm: Am Vormittag radelten sie von Wendelstein aus zum Kletterwald Straßmühle, auf dem Rückweg machten sie Halt in Sperberslohe und erkundeten den Bauernhof. Die Pfadfinderstufe hatte eine etwas längere Strecke vor sich: Die 13 – 15-jährigen fuhren mit dem Fahrrad zum Waldseilpark Rummelsberg und verbrachten den Tag inklusive ausgedehntem Picknick dort. Die älteste Gruppe, die Rover, fuhr nach einem entspannten Mittagessen auf dem Wöhrder See Tretboot. Den Abend ließen die Leiterinnen und Leiter bei Gitarrenmusik am Lagerfeuer ausklingen.

Am Sonntag, den 16. August, trafen sich alle 40 Teilnehmer auf dem Parkplatz der katholischen Kirche. In gemischten Gruppen wurde bei bestem Wetter ein Stationenlauf am Walderlebnispfad in Wendelstein durchgeführt. Dabei standen unter anderem Darts und Pantomime auf dem Programm. Für jedes Kind hatte das Koch-Team einen Lagerdöner vorbereitet, den sich bei der Rückkehr alle gut schmecken ließen. Anschließend durften alle auf ein riesiges Nagelbrett einige Seile einflechten. Das entstandene kunterbunte Schild ziert jetzt den Bereich vor dem Jugendhaus der Pfadfinder. Mit einem Gruppenbild auf Abstand, bei dem alle verteilt auf der Wiese liegend von oben mit einer Drohne fotografiert wurden, beendeten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihre Aktionstage.

Die Einhaltung der Infektionsschutzregeln erfolgte durch Abstände, Mund-Nasenbedeckung und regelmäßige Handdesinfektion. „Man merkt, dass die Kinder und Jugendlichen durch die Schule bestens mit den Regeln vertraut sind und diese ohne Probleme umsetzen.“, so der Stammesvorsitzende Jonas Katz.

Das Sommerlager ganz ersetzen konnten diese beiden Tage zwar nicht, aber sie konnten ein wenig über das entfallene Event hinwegtrösten und zumindest für kurze Zeit richtiges Lagerfeeling bei den Kindern und Jugendlichen aufkommen lassen und schon die Vorfreude auf den kommenden Sommer schüren.

Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch das neue Gruppenastundenjahr. Die Zeiten der einzelnen Treffen sind unter www.dpsgwendelstein.de zu finden.

Von: Simon Ziegler, Samstag, 29. August 2020 - Aktualisiert am Dienstag, 08. September 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »DPSG St. Nikolaus Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/dpsg-wendelstein

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.