Fr., 11.08.17 - Di., 15.08.17    

Katzwanger Kirchweih 2017

Kirchweihprogramm

Ort: Katzwang, Nürnberg, Deutschland

Grüß Gott, liebe Leut.

Der Juli steht im Kalender und die Katzwanger Kärwaboum und Madli (im Laufe des Textes aus Faulheitsgründen abgekürzt mit KWB) melden sich wieder zu Wort. Man darf sich wohl denken was das zu bedeuten hat. Die Kärwa 2017 steht in den Startlöchern.

Manch einer der geneigten Leser hat sich über den Termin schon selbst kundig gemacht und den kleineren, uninformierten Teil möchten wir nicht dumm sterben lassen. Man merke sich Freitag, den 11. August und halte sich die darauffolgenden vier Tage bis zum 15. August frei.

Ja und was ham´ wir jetzt an diesen fünf Tagen so vor?
Was blüht uns und was gibt es Neues?

Der Freitag gestaltet sich wie folgt:
Um 18 Uhr springen erstmal die Katzwanger Kärwakinder in die Bresche. Unsere Nachwuchsabteilung stellt da an der Waldgaststätte "Zum Goggerer" ihren Kärwabaum. Und wenn das Ding dann steht, das letzte Spezi getrunken und die letzte Apfelschorle verschüttet ist, werden wir feststellen, daß man während der Kärwa auch noch was anderes trinken kann. Deshalb ist dann für uns der erste offizielle Termin der Bieranstich um 19:30 Uhr, vollzogen durch Stadtrat Harald Dix. Und wenn der Herr Stadtrat die Bühne geräumt hat, dann nimmt dort der "Bayernmän" Aufstellung und gibt uns für den Rest des abends musikalisch ordentlich was auf die Ohren.


Samstag dann der erste von vielen harten Tagen für die KWB.
Ab 14 Uhr großer Festumzug durchs Dorf mit unserem historischen Fuhrpark, unseren hochgeschätzten Kärwarentnern, den Kärwakindern, unserer mobilen Haus-und Hofkapelle und natürlich der frisch geschlagenen und geputzten Fichte, die gegen 16:30 Uhr am Festplatz nach altüberlieferter Art, von der Horizontalen in die vertikale Lage gestemmt wird.

Dann kurz verschnaufen, den Dreck von den Klamotten geklopft, ein kurzes Hurra, ein schnelles Prost, ein Foto fürs Kaminzimmer und die Ahnensammlung geschossen und dann marschiert der Haufen händchenhaltend und Arm in Arm, der Strapazen sichtlich gezeichnet, feierlich im Festzelt ein. Fix noch ein Broodwoschdweggler ins Gesicht geschoben und dann steigt auch schon die fette fette Party mit den "Rothseemusikanten".


Zum Sonntag...muss ich da noch großartig was dazu schreiben?
Ich denke: Nein, tu´s aber trotzdem.
10 Uhr, Parkplatz Wehrkirche, unter freiem Himmel, der Festgottesdienst.
Ab 10:30 Uhr, gleicher Ort, dann das legendäre Frühshopping.
Immer noch gleicher Ort, 14 Uhr dann das Highlight des Tages. Das Sautrogrennen. Und ab hier können wir uns wohl die Spucke für´s Osterfeuer sparen. Außer, daß wir uns wieder auf viele freiwillige Teilnehmer aus Nah und Fern freuen, die das Event die Jahre über zu dem gemacht haben was es jetzt ist, gibt es nicht mehr viel zu sagen.
Den Rennteams, den Zuschauern, und uns, den KWB´s, viel Spass dabei, gutes Wetter und soll´s so schön und gaudibehaftet sein wie all die Zeiten davor. Preise gibts freilich auch wieder. An all die Sponsoren vorab in diesem Sinne schon einmal ein gaaaanz großes Dankeschön.  Und dann gibt´s doch noch nen Ortswechsel: das Festzelt. Da soll der Abend, musikalisch ausgemalt von den Andorras, seinen Ausklang finden.

Nachtrag in sozialer Sache: bei der Rennleitung am Kommandostand findet sich wieder unsere Spendendose. Der Inhalt wird wie jedes Jahr einer wohltätigen Sache zuteil.

Der Montag steht dann im Zeichen der Familie.
Ab 14 Uhr gibt´s für die Kurzen (also wir reden hier von den Kindern) Preisermässigungen bei allen Fahrgeschäften und um 14:30 Uhr findet im Zelt ein Puppentheater statt (als hätten wir nicht schon genug Theater). Gegen 19 Uhr geben sich dann, noch nicht bekannt aus Funk und Fernsehen, die "Bressdlersgwaadscher" die Ehre. Um 21:30 Uhr werden die Herren Kapellmeister von uns zu Gunsten der großen Kärwaverlosung in eine kurze Pause verabschiedet. Und hier haben wir dann ein großes Novum in der Geschichte der Katzwanger Kärwa. 2017 gibt es kein "Hurra, die Sau ist tot" mehr. Stattdessen locken viele attraktive Preise, die für den Kärwagänger ansprechender sein werden als ein überdimensionales Schäuferler oder 15kg Schälribbler im Urzustand.

Wo wir uns jetzt aber preistechnisch genau zu orientieren haben, war bis Redaktionsschluss noch unbekannt, hier befindet man sich noch in der Entscheidungsfindungsphase. Aber erscheinen Sie, sonst weinen Sie. Die Lose für die Tombola werden im Zelt ab Freitag gegen einen Euronen pro Stück zu tauschen sein.

Am Dienstag um 14 Uhr öffnet dann das Bierzelt wieder sein Pforten.
Da hat das Gemeindemitglied dann die Möglichkeit etwas vorzuglühen (nicht abfackeln). Also, nicht daß man sich das Abendprogramm zurechttrinken müsste, aber der "Sepp und die Steigerwälder Knutschbären" freuen sich immer über ein gut vorbereitetes Publikum, das schon ab 19 Uhr auf den Bänken steht, weil es nicht mehr sitzen kann.

Und spät des nächtens heißt´s dann wieder "Hört, Hört! Jetzt kommt die allerletzte Nummer"! Und 8 allerletzte Nummern später ist sie dann auch schon wieder zu Ende, die Kärwa. Und wir hoffen, jeder kam auf seine Kosten und jeder hatte Spass, so freut man sich schon jetzt auf 2018

Apropos Ende!
Wer während den 5 Tagen kein Ende findet und der Meinung ist, nach Zeltschluss den Hals noch nicht voll genug bekommen zu haben, Afterkärwapartys mit uns steigen wie folgt:
Freitag kümmert sich "der Goggerer" um die Nachtschwärmer, die anderen Tage bekommt ihr eure Absacker im "Highlander" serviert

Außerdem ist es schön zu sehen, daß unsere Rekrutierungsabteilung sehr erfolgreich war, die KWB sind am wachsen. Ein herzliches Hallo und Willkommen an alle Neuen. Sollte sich noch jemand an uns interessiert zeigen und sich zu uns berufen fühlen...Ja, bitte! Hier gilt: "Follow us on Facebook", quatscht uns auf offener Straße an oder lasst euch am 04. August im "Gasthof Schmidt" gegen 19 Uhr blicken. Ab 17 Uhr verpassen wir da unseren Kärwakindern den Feinschliff und um 19:30 Uhr hält der Michel Peilnsteiner, seines Zeichens Oberhäuptling, sein finales Kampfgespräch, bevor es für uns in die Vollen geht.

In diesem Sinne wünschen der Peili und all seine Mannen eine saustarke Kärwa 2017

P.S. Alle Bierfilzlersverträge sind unabdingbar und absolut bindend

Speichern Sie diesen Termin in Ihren Kalender (iCal)
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Katzwanger Kärwaboum & -madli« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/katzwangerkaerwaboum

Weitere Termine zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Termin: