Di., 14.03.17     19:30 Uhr

Wir machen das Fahrrad frühlingsfit

Der monatliche Radlertreff, diesmal mit Abendworkshop von Frauen für Frauen und anschließend geselligem Beisammensein.

Ort: TSV 1927 Röthenbach bei St. Wolfgang e.V., Alte Salzstraße, Wendelstein, Deutschland
  • Beatrice Schuchmann „Selbst ist die Frau!“

    Beatrice Schuchmann „Selbst ist die Frau!“

Die Kette ist verdreckt, die Reifen fast platt, die Hinterradbremse greift nicht richtig und dann wackelt auch noch der Sattel - wer sein Fahrrad nach einem langen Winter aus dem Schuppen holt, erlebt schon mal die eine oder andere böse Überraschung. „Der März ist die beste Zeit dafür, das Fahrrad für die erste Frühlingstour fit zu machen“, findet die Wendelsteiner Alltagsradlerin Beatrice Schuchmann, während sie gerade ihr Fahrrad in den Montageständer einhängt. Denn nach dem Grundsatz „Selbst ist die Frau!“ macht sie ihr Fahrrad schon lange selbst frühjahrsfit.

Dass einfache aber höchst wirkungsvolle Wartungsarbeiten am Fahrrad keine Zauberei sind, will sie bei ihrem Abendworkshop der meier-Alltagsradler am Dienstag, den 14. März, 19.30 Uhr in den St. Wolfgangstuben, im Wendelsteiner Ortsteil Röthenbach, Alte Salzstraße, verdeutlichen.

Assistiert von unserem Fahrradtechnik-Experten Walter Offczors wird sie aus der Sicht einer alles andere als technikverliebten Radlerin erklären worauf man achten sollte, wenn man sein Fahrrad nach dem Winter aus Keller, Schuppen oder Garage holt – sozusagen von Frau zu Frau. „Mit einem gut gewarteten Rad fährt es sich einfach leichter. Radeln macht so viel mehr Spaß“, ist sie überzeugt.

Nach einer kurzen Präsentation, in der Beatrice Schuchmann den Blick auf kritische Fahrradteile und -komponenten wirft, schauen wir uns das alles noch mal an einem mitgebrachten Fahrrad an. Manches leuchtet erst ein, wenn man es am konkreten Objekt erleben und anfassen kann.

Natürlich sind an dem Abend auch männliche Radfahrer willkommen, für die die Alltagsradlerin sicherlich auch noch den einen oder anderen Tipp parat hat. Der Eintritt zu dem Treffen ist wie immer frei. Alle Radler/innen in der Region sind herzlich willkommen.

Nach dem Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit für ein Kennenlernen und einen Austausch unter Radlerfreundinnen und Radlerfreunden.

-----

Von ihm Wunder zu erwarten, wäre sicherlich vermessen. Von seinem direkten Draht in Gemeinderat und Gemeindeverwaltung dürften Wendelsteins Radfahrer aber wohl schon profitieren. Martin Luff, Gemeinderatsmitglied von Bündnis 90/DIE Grünen und gemeindlicher Umweltbeauftragter ist künftig auch Ansprechpartner für alle Fragen in Sachen Radverkehr in Wendelstein.

Wer den neuen Fahrradbeauftragten der Marktgemeinde kennenlernen will, kommt einfach zur nächsten Veranstaltung der meier-Alltagsradler

am 14. Febuar, 19.30 Uhr

in die St. Wolfgang-Stuben (Vereinsheim des TSV Röthenbach), Alte Salzstrase 24, Wendelstein-Röthenbach.

Martin Luff wird sich bei dieser Gelegenheit der Wendelsteiner Radler-Gemeinde kurz vorstellen und skizzieren, wie er seine neue Aufgabe versteht. Zuvor wird der Sprecher der AG Radverkehr der meier-Alltagsradler, Klaus Tscharnke, kurz die zentralen Problempunkte im gemeindlichen Radverkehrsnetz erläutern.

Danach besteht die Möglichkeit, zusammen mit beiden Referenten, Problempunkte und Lösungen in Sachen Radverkehr zu diskutieren.

Trotzdem sollte am Ende noch genügend Zeit für den Austausch über all das bleiben, was Menschen mit Spaß und Freude am Radfahren verbindet und interessiert. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für jedermann – Letzteres gilt natürlich auch für das Engagement bei den meier-Alltagsradlern.

Die meier Alltagsradler sehen sich als Forum und Interessengemeinschaft für alle Radler in der Region. Möchten Sie sich einbringen oder haben ein Anliegen, dann sprechen Sie uns einfach an!

Speichern Sie diesen Termin in Ihren Kalender (iCal)
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »meier Alltagsradler« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/alltagsradler
Empfehlen Sie diesen Termin:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.