Afrika vegan

Buchtipp - Lieblingsrezepte von der Elfenbeinküste bis Mosambik - „Koche mit dem Herzen oder koche gar nicht.“ (Marie Madeleine Kacouchia, Mutter der Autorin).

Dieses Kochbuch ist eine kulinarische Hommage der jungen Pariserin Marie Kacouchia an ihre Mutter und ihre Kindheit in Afrika. In ihren Rezepten lässt sie die kulturellen Besonderheiten ihrer beiden Heimatländer Frankreich und Elfenbeinküste verschmelzen – und kocht sich „back to the roots“. Das Ergebnis: einzigartige vegane Gerichte, die sich durch spannende Kombinationen von Gewürzen und Zutaten auszeichnen und leicht nachkochen lassen. Ganz ohne Fleisch und Fisch, dafür mit vielen Hülsenfrüchten, Gemüse und Früchten, die von jeher eine bedeutende Rolle in der afrikanischen Küche gespielt haben.

Afrika vegan ist eine einzigartige, rein pflanzliche und doch authentische Reise durch die vielfältigen Küchen Afrikas. Viele Rezepte sind hier schon immer vegan gewesen, andere hat die Autorin mit Können und Kreativität neu interpretiert. Egal ob Snack, Hauptspeise oder Dessert, in diesem Buch finden sich Gerichte, die mit natürlicher Leichtigkeit einen kulinarischen Bogen über die verschiedenen afrikanischen Esskulturen spannen. Persönlich und unterhaltsam teilt die Autorin nicht nur Familienrezepte, die ihre Kindheit geprägt haben, sondern lässt ihre Leserinnen und Leser auch an ihren Kindheitserinnerungen teilhaben. Sie erzählt vom positiven Miteinander beim gemeinsamen Essen und Austauschen und der Heilkraft einer liebevoll zubereiteten Mahlzeit. Außerdem gibt sie im Einführungsteil Tipps zum veganen Vorrat und wirft einen Blick auf afrikanische Superfoods wie Ingwer, Moringa, Kakao oder Süßkartoffeln.  

In dem 188 Seiten starken, bebilderten Buch finden sich über 80 spannende Lieblingsgerichte der Autorin. Einfache Grundrezepte wie „Herzhafte Crêpes aus Mauritius“, ausgefallene Snacks wie „Hummus aus Erdnüssen“ oder saftiger „Süßkartoffel-Ingwer-Kuchen“ und exotische Salate wie „Rotkohlsalat mit Mango und Erdnüssen“ oder „Pikanter Ananas-Salat“. Abwechslungsreiche Hauptgerichte wie den südafrikanischen Eintopf-Klassiker „Chakalaka“ oder den kenianischen Gemüsebrei „Irio“. Dazu ein Extra-Kapitel, das sich ganz afrikanischen Reisgerichten wie „Pilao-Reis“ widmet. Verführerische Desserts („Kalte Mangosuppe mit Basilikum“) und extravagante Getränke („Zitronengras-Limonade“) runden die kulinarische Reise ab. 

Das Besondere: Die meisten Rezepte lassen sich mit Zutaten zubereiten, die es auch hierzulande in jedem gut sortierten Supermarkt gibt. Die Zubereitung wird Schritt-für-Schritt und für jeden nachvollziehbar erklärt und mit praxisbezogenen Tipps angereichert. 

Marie Kacouchia, 188 Seiten, 19 x 26 cm, Hardcover, 28,00 € – ISBN 978-3-8307-1067-7

Von: Verlagsinformation (Stiebner Verlag), Montag, 12. Dezember 2022 - Aktualisiert am Dienstag, 13. Dezember 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Buchhandlung am Sägerhof« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwanbuch

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.