IBgW lädt ein: „Blühflächen vor der eigenen Haustür - Wie geht das?“ und „Biodiversität vor Ort“

Wendelstein - Blühende Pflanzen können sowohl am Balkon, auf der Terrasse, als auch auf kleinster Fläche vor der Tür oder im "Kübel" viel bewirken - und sehen einfach toll aus.

Wir als Initiative »Bürger gestalten Wendelstein« unterstützen das Volksbegehren Artenvielfalt, „Rettet die Bienen“. Wollen uns für einen verbesserten Naturschutz einsetzen mit unserer Unterschrift im Rathaus und auch selbst aktiv werden. Wir laden Sie ein — im eigenen Garten einen Versuch zu starten mehr Platz für Blühpflanzen zu schaffen.

Über Pflanzmöglichkeiten nah an einem Naturgarten, darüber referieren wir anhand von viel Bildmaterial, Büchern und Pflanzenplänen. Wichtig sind uns dabei insektenfreundliche Pflanzenarten aus der Region und gerne geben wir Tipps, beantworten Fragen und informieren darüber woher man Pflanzen, Stauden, Saatmischungen bekommt. Fachberatend steht uns Claudia Porschert (BN Wendelstein) zur Verfügung. Sie hat ein breites Wissen über naturnahes Gärtnern und kennt nahezu jede Pflanze.

Im zweiten Teil des Abends wirft Landwirt Robert Volkert einen kritischen Blick auf die Biodiversität (Artenvielfalt) vor Ort – Er berichtet von seinen Beobachtungen hier in der Gegend und zeigt auch kurze Filme über die Lebensart verschiedener Vögel (Bodenbrüter).

Termin: Mittwoch 06. Februar
Wann: 18.30 Uhr / Beginn 19.00 Uhr
Wo: Pizzeria Da Mario
Mittelweg 80, Wendelstein-Großschwarzenlohe

Von: Kristin Seelmann (Sprechergruppe), Mittwoch, 23. Januar 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 13. Februar 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Initiative „Bürger gestalten Wendelstein“« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/initiative-buerger-gestalten-wst

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.