Was blüht im Januar?

Region - Kahle Bäume überall, höchstens Koniferen bringen etwas grün in den sonst tristen und kahlen winterlichen Garten? Weit gefehlt. Ab Januar zeigt sich die Zaubernuss in einer wunderschönen Blütenpracht. Und sie ist nicht der einzige Winterblüher.

  • Zaubernuss Hamamelis

    Zaubernuss Hamamelis
    © A Bruno / stock.adobe.com

  • © Doris Graef / stock.adobe.com

Die Zaubernuss (Hamamelis) ist der bekannteste und namensgebende Protagonist der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae). Zur Gattung Hamamelis gehören sechs Arten, die in Nordamerika und Ostasien ihre Heimat haben. Als Ziergehölze für den Garten sind die Chinesische und die Japanische Zaubernuss (Hamamelis mollis und Hamamelis japonica) wegen ihrer frühen und langen Blütezeit von Januar/Februar bis zum Frühlingsanfang interessant, aber auch die zahlreichen Hybridsorten, die unter dem botanischen Namen Hamamelis x intermedia im Handel zu finden sind.

Im Wuchs ähnelt die Zaubernuss dem Haselstrauch, mit dem sie aber nicht verwandt ist. Die wundervoll filigranen Blüten der Zaubernuss sitzen zu mehreren an kurzen Seitentrieben und besitzen schmale, fadenförmige Blütenblätter. Bei Frost ziehen diese sich einfach zusammen und überstehen so schadlos Temperaturen bis  minus zehn Grad Celsius. Je nach Sorte sind die Blüten Gelb, Orange oder Rot oder alles zusammen mit zum Teil sehr schönen Farbverläufen. Viele Sorten verströmen zudem einen angenehmen Duft, zum Beispiel die Sorten „Moonlight“ und „Pallida“. Idealerweise gepflanzt wird Hamamelis im Herbst, Containerpflanzen wachsen aber auch gut im Frühjahr an.

 

Was sonst noch blüht

Winterschneeball: Seine rosafarbenen Blüten gehen vereinzelt bereits im November auf und blühen mit etwas Glück bis in den März hinein.

Winter-Mahonie: Ihre langen, gelben Blütentrauben bilden etwa ab Januar einen schönen Kontrast zum tiefgrünen Blattwerk.

Der Gelbe Winterjasmin blüht ab Januar meist über mehrere Monate hinweg und ist der einzige „echte“ Jasmin, also ein Vertreter der Gattung Jasminum, der in unseren Breiten winterhart ist.

Christrose: Ihre Hauptblüte dauert von Dezember bis März, die klassische Blütenfarbe ist Weiß. Mehr über Christrosen: meier Magazin Weihnachten 2020/21

Ab Januar blühen die mit Christrosen eng verwandten Lenzrosen in vielen Farben wie Pink und Rot.

Von: Kristin Wunderlich ( Dipl. Biologin), Samstag, 23. Januar 2021 - Aktualisiert am Montag, 08. Februar 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »meier® Magazin / Redaktion« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/redaktion

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.