Der Ursprung der Osterbrunnen

Wendelstein - Seit über 25 Jahren schmücken Einheimische zur Osterzeit den Wenden-Brunnen

  • Susanne Wirthmann, Doris Neugebauer, Ute Kluge und Cornelia Griesbeck

    Susanne Wirthmann, Doris Neugebauer, Ute Kluge und Cornelia Griesbeck
    © Cornelia Griesbeck

Die Tradition des Osterbrunnenschmückens wird in Wendelstein gepflegt. Seit mehr als 25 Jahren werden jedes Jahr zur Osterzeit zahlreiche bunte Ostereier aufgefädelt. Entdecken Sie den schön dekorierten Wenden-Brunnen bei einer Wanderung oder einer Radtour!

Vor Ostern wird der Brunnen mit vielen buntbemalten Eiern, Blumen, Kränzen und Girlanden geschmückt. Der Ursprung des Brauchtums liegt vor allem in der Bedeutung des Wassers als lebensspendendes Element für unsere Heimat. Denn die heute so selbstverständliche Wasserversorgung gab es nicht immer. Um der Wasserarmut entgegenzutreten, errichteten die Bewohner deshalb Brunnen und Zisternen.

Dem Osterwasser wurde eine magische Wirkung nachgesagt. So sollten zum Beispiel Kinder, die mit frisch geweihtem Wasser an Ostern getauft wurden, besonders klug werden. Das Trinken von Osterwasser schützte dem Volksglauben nach vor Krankheiten und wer das Osterwasser im eigenen Haus verspritzte, hielt Ungeziefer fern.

Das alte Brauchtum wird auch heute noch in Wendelstein gelebt. So bauen die Männer des CSU-Ortsverbandes das Gestell für die Girlanden auf, die Frauen der Frauen-Union bringen neben den Girlanden und Grünzweigen bunte Eier an. Im Volksmund spricht man dabei vom „Brunnen putzen“. Natürlich darf echter Blumenschmuck nicht fehlen. Der Wendelsteiner  Osterbrunnen umfasst zum Schluss etwa 40 laufende Meter Girlandenschmuck und circa 1.000 bemalte Eier.

Besuchen Sie unseren Osterbrunnen mit dem Bus, mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem PKW! In Wendelstein kann man gut einkehren. Worauf warten Sie noch?

Von: Doris Neugebauer, Mittwoch, 10. April 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 18. April 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »CSU - Ortsverband Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/csu-wendelstein

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.